Münsingen
 

 

 



 

 

 
 
 
All-In-One

 

Die All-In-One-Drucker kann man als Tintenstrahler (immer farbig), als Laser (nur schweizweiss) oder als Farblaser haben:

Die Tintenstrahler waren bisher berüchtigt wegen der teuren Tintenpatronen.

Da gibt es jetzt aber kostengünstigere Lösungen mit wieder auffüllbaren Tanks, zum Beispiel denEpson EcoTank ET-2750 für 260Franken. Dieser soll mit einer einzigen Tintenladung (für 60 Franken) bis 5000 Blatt drucken. Das ist, verglichen mit allem anderen, unschlagbar billig, etwa 1 Rappen pro farbigem Ausdruck.

Herkömmliche Tintenstrahldrucker (mit Tintenpatronen) kann man heute schon ab 50.- kaufen, billiger als dann ein kompletter Satz Ersatz-Tintenpatronen kosten wird.

Aus ökologischen Überlegungen macht es also durchaus Sinn, bei der Anschaffung etwas mehr zu investieren.

Bei den Schwarzweiss-Druckern haben wir mit dem Brother MFC-L2730DW für 250 Franken gute Erfahrungen gemacht. Es ist ein Allekönner, lässt sich über USB, Ethernet und WLAN verbinden, kann duplexen (Seiten automatisch hinten und vorne bedrucken) und - wer das noch braucht - da ist noch ein Fax-Gerät integriert. Beim Verbrauchsmaterial muss man etwa mit 5 Rappen pro Seite rechnen.

Farblaser, zum Beispiel der Brother DCP-L3550 CDW gibt es schon für 350 Franken, dann aufwärts bis etwa 1200 Franken, einfach immer schneller und mit mehr Schubladen.

Auch bei den Farblaserdrucker kann das Verbrauchsmaterial ganz schön ins Geld gehen. 1000 Seiten kosten da schnell einmal 300 Franken und mehr oder 30 Rappen pro Seite.